Mother loves You, Twof2 + DASCOLLECTIV (c) TWOF2
URAUFFÜHRUNG
TWOF2+dascollectiv

MOTHER LOVES YOU

  • Performance mit Videoinstallation

Info

Für ein generationenübergreifendes
Publikum ab 15 Jahren
55 Min.
Deutsch

Themen: Familienbeziehung,
Abhängigkeiten, Verantwortung,
schöne Momente, Reibungsflächen,
Ikone Mutter

Eine Produktion von TWOF2 in Zusammenarbeit mit Anna Katharina Bittermann

IDEE + KONZEPT
TWOF2 + dascollectiv
REGIE
Giovanni Jussi
BUCH
Ursula Knoll
Regie- und
Produktionsassistenz
Vera Buchgraber
PERFORMANCE
Maria Spanring, Anna Katharina Bittermann, Joshua Zischg, Dominik Gysin
KOMPOSITION + LIVEMUSIK
Bernhard Breuer
BÜHNE
Giovanni Jussi, Francesco Diaz
KAMERA
Francesco Diaz
KAMERAOPERATEUR
Chiara Tenconi, Francesco Luciano, Luca Pallaro
TONMEISTER
Mario Stadler
MAKE-UP ARTIST
Rachel Amacker
KOSTÜME
Barbara Gutmann
FILM-SET
David Grütter, Giovanni Jussi, Francesco Diaz
PR
Simon Hajós

Eine Küche. Raphael schiebt Ada den Kuchen näher hin: „Nur ein paar Bissen.“ Ada schiebt den Teller weg. Raphael: „Komm, ist gut für die Nerven.“ Ada: „Ich weiß selbst, was gut für mich ist!“

Raphael meint es gut. Ada will nicht umsorgt werden und ist bockig. Ein paar Worte reichen und der fürsorgliche, gemeinsame Moment kippt in Streit, doch genauso schnell kann es auch wieder friedlich und vertraut werden.
Raphael und Ada kennen ihre Rituale und Code-Worte in- und auswendig, sie zeugen von der vertrauten Beziehung, die sich seit Raphaels Geburt dicht gesponnen hat.

In Mother loves you hebeln Mutter und Sohn die Zeit aus und auch die Rollenbilder verschwimmen. Mit viel Liebe widmet sich das Stück dieser Beziehung, die wir alle irgendwie kennen. Ist sie intim, lästig, lebenswichtig, nebensächlich? In jedem Fall komplex!

Küche, Video-Installation und Musik spielen zusammen, um so ein vielschichtiges Mutter-Kind-Kind-Mutter-Bauchgefühl für das Publikum erlebbar zu machen.

PRESSESTIMMEN

„Eine poetische Familiengeschichte von TWOF2 + dascollectiv, die uns allen etwas zu sagen hat. […] ‚Mother loves you‘ ist eine geglückte, theatrale Versuchsanordnung mit einer gehörigen Portion praktizierte Lebensweisheit.“ (European Cultural News)

"Während der Tag fortschreitet, altert der Sohn, während die Mutter scheinbar jünger wird. Diese surreale Entwicklung wirft Fragen auf über die Vergänglichkeit von Zeit und die Veränderlichkeit der menschlichen Beziehungen. Doch gleichzeitig wird deutlich, dass eine Liebe zwischen Mutter und Sohn schön, schmerzhaft und komplex gleichzeitig sein kann." (the gap)

Künstler*innen

TWOF2
Künstler*innenkollektiv

Für Pädagog*innen + Lehrkräfte

Begleitmaterial mother loves you

Mehr im Dschungel Wien

(c) Bernhard Wolf
ab 9
kollektiv kunststoff

SCHREI

  • Audiowalk-Performance

  • Ausverkauft Freitag 14.06. 10.30 Uhr
  • Ausverkauft Samstag 15.06. 17.30 Uhr
  • Weitere Termine
(c) Rainer Berson
ab 12
URAUFFÜHRUNG
UNUSUAL BEINGS DANCE COMPANY
+ Dance Revolution East Africa
+ DSCHUNGEL WIEN

KINGX & QWEENS

  • Tanztheater

(c) Benjamin Thomes

U20 POETRY SLAM