Info

Für ein generationenübergreifendes
Publikum ab 15 Jahren
70 Min.
Deutsch

Themen: Familienbeziehung,
Abhängigkeiten, Verantwortung,
schöne Momente, Reibungsflächen,
Ikone Mutter

KONZEPT
TWOF2 (Giovanni Jussi, Maria Spanring)
AUTORIN
Ursula Knoll
KOMPOSITION + SOUND + MUSIK
Bernhard Breuer
VIDEOINSTALLATION
Francesco Diaz, Giovanni Jussi
RAUMINSTALLATION
Francesco Diaz, Giovanni Jussi
CINÉMATOGRAPHE LUMIÈRE
Francesco Diaz
REGIE
Giovanni Jussi
DANK AN
Katalin Erdödi

Eine Küche. Raphael schiebt Ada den Kuchen näher hin: „Nur ein paar Bissen.“ Ada schiebt den Teller weg. Raphael: „Komm, ist gut für die Nerven.“ Ada: „Ich weiß selbst, was gut für mich ist!“

Raphael meint es gut. Ada will nicht umsorgt werden und ist bockig. Ein paar Worte reichen und der fürsorgliche, gemeinsame Moment kippt in Streit, doch genauso schnell kann es auch wieder friedlich und vertraut werden.
Raphael und Ada kennen ihre Rituale und Code-Worte in- und auswendig, sie zeugen von der vertrauten Beziehung, die sich seit Raphaels Geburt dicht gesponnen hat.

In Mother loves you hebeln Mutter und Sohn die Zeit aus und auch die Rollenbilder verschwimmen. Mit viel Liebe widmet sich das Stück dieser Beziehung, die wir alle irgendwie kennen. Ist sie intim, lästig, lebenswichtig, nebensächlich? In jedem Fall komplex!

Küche, Video-Installation und Musik spielen zusammen, um so ein komplexes Mutter-Kind-Kind-Mutter-Bauchgefühl für das Publikum erlebbar zu machen.

Künstler*innen

TWOF2
Künstler*innenkollektiv

Mehr im Dschungel Wien

(c) Capture the Show
(c) Apollonia Theresa Bitzan
Österreichische Erstaufführung
makemake produktionen

DER URSPRUNG DER WELT

  • Sound-Performance

Nach der Graphic Novel von Liv Strömquist erschienen im avant-verlag

(c) Clemens Nestroy
GASTSPIEL
TaO! Theater am Ortweinplatz

SAGDOCH MALLUCA

  • Schauspiel