(c) Peter Rauchecker
PULS Festival für junges Publikum URAUFFÜHRUNG
ATASH عطش contemporary dance company + DSCHUNGEL WIEN

ANCESTORS' GIFT

  • Tanztheater

Eine Koproduktion von
ATASH عطش contemporary dance company + DSCHUNGEL WIEN

Info

Empfohlen von 13 bis 25 Jahren
50 Min.
Deutsch

Themen: Empowerment,
Frieden, Gewaltlosigkeit

 

Künstlerische Ko-Leitung +
Konzept + Choreografie
Ulduz Ahmadzadeh
Künstlerische Ko-Leitung +
Konzept + Szenografie
Till Krappmann
Komposition + Live-Elektronik
Adrián Artacho
TEXT
Marek Zink
Choreografische ASSISTENZ
Annelie Andre
Licht
Michael Zweimüller
Fachliche Beratung
Claudia Wielander
Produktion
Mascha Mölkner, Julia Haas
Performance + Ko-Kreation
Desi Bonato, Naline Ferraz, Xianghui Zeng

Eine junge Frau hängt gerne mit ihren Freund*innen ab, sie liebt es, zu tanzen, auf Partys zu gehen und gute Musik zu hören. Wenn Sie allein ist, liegt sie gerne unter einem Baum im frischen Gras und liest Bücher. Umgeben von Gänseblümchen und dem Duft vom frischen Gras, der sich mit dem von Jasminblumen vermischt. Das ist der Geruch ihrer Kindheit, als sie im Garten ihrer Großeltern spielte. Sie erinnert sich gern an diesen magischen Garten. In diesen heißen Nächten schlief sie auf der Dachterrasse. Sie schlief ein mit dem Glitzern endloser Sterne in ihren Augen. Dann kam ein Traum: Unheimliche Gestalten, die sich seltsam bewegen,  wie in einer Schlacht. Sie kämpfen und kämpfen unendlich lange. Sie töten sich gegenseitig, aber sterben nie und stehen immer wieder auf. Wer sind sie? Was wollen sie? Viele Jahre bleibt sie mit ihren Fragen allein, bis ihr Großvater stirbt. Dieses Ereignis wirft Fragen über sein Leben auf und die mysteriöse Stille, die ihn umgab. Plötzlich verändert sich ihr Traum. Sie träumt das erste Mal weiter und begegnet ihren Ahn*innen, die ihr eine wichtige Last abnehmen.

Unsere Vorfahren sind zahlreich und vererben uns vieles. Manches überträgt sich auf geheimnisvolle Weise. Es scheint uns in den Knochen zu stecken. Ulduz Ahmazadeh und die ATASH عطش contemporary dance company untersuchen in “Ancestorsʼ Gift” das, was uns die eigene Verwandtschaft mit auf den Lebensweg gegeben hat. Wir alle tragen die Erfahrungen unserer Vorfahren in uns, das können schöne Erlebnisse, Talente und Gaben ebenso sein wie Traumatisierungen oder Ängste. Das Stück führt durch eine poetische Welt aus Tanz, Projektion und Sound in eine assoziative Bilderwelt von Vergangenem und Zukünftigem, auf den Weg der Entdeckung und Transformation.

Nach der Premiere ihrer Produktion “Ancestorsʼ Banquet” in brut Wien im April 2023, widmet sich die ATASH عطش contemporary dance company dem Thema nun für ein jüngeres Publikum.

Mit freundlicher Unterstützung des Zukunftsfonds der Republik Österreich. Dank an das Arts centre BUDA in Kortrijk und das Tanzhaus Zürich. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit ConnectUp, unterstützt durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union. Die Vorstellungen im Oktober finden im Rahmen von PULS Festival für junges Publikum statt.

Pressestimme

Choreografin Ulduz Ahmadzadeh setzt gleich zu Beginn eine komplexe Choreografie als starken Auftakt für die 50-minütige Tanzperformance. (The Gap)

Künstler*innen

ATASH عطش CONTEMPORARY DANCE COMPANY
Künstler*innenkollektiv

ULDUZ AHMADZADEH
Choreografin, Performerin

TILL JASPER KRAPPMANN
Bühnenbildner

PULS FESTIVAL FÜR JUNGES PUBLIKUM

PULS FESTIVAL für junges Publikum

Internationale Begegnung, Erfahrungsaustausch und großes Theater

PULS FESTIVAL Rahmenprogramm

Bei Vorstellungen, Künstler:innenTalks und Partys treffen internationale und lokale Theaterschaffende und junge Menschen aufeinander

Mehr im Dschungel Wien

(c) Kompanie Freispiel
ab 3
Kompanie Freispiel

WENN DIE TIERE SCHLAFEN GEHEN

  • Theaterperformance mit Musik

  • Ausverkauft Mittwoch 21.02. 10.30 Uhr
  • Ausverkauft Donnerstag 22.02. 09.00 Uhr
  • Weitere Termine
(c) Capture the Show