TRY OUT!

Tanz, Performance & interdisziplinäre Projekte 
work in progress

Professionell tätige Künstler*innen – unabhängig von Herkunft, Ausbildung und Erfahrung – aus den Bereichen Tanz, Performance, Musik und bildende Kunst konnten bis 11. Oktober 2020 ihre Konzepte einreichen. Gesucht wurden zeitgenössische Projektideen mit einem entweder sehr körperlichen und musikalischen Ansatz oder der Auseinandersetzung mit Objekten bzw. Material für eine Altersgruppe im Spektrum zwischen 3 und 16 Jahren.

Aus über 30 Einreichungen wurden acht Künstler*innen bzw. Compagnien ausgewählt und eingeladen, beim TRY OUT! 8- bis 10-minütige Arbeitsproben einem Publikum vorzustellen. Drei erhalten die Möglichkeit, ihre Arbeit mit dramaturgischem Coaching und Probepublikum sowie einem geringfügigen Zuschuss in den Probenräumen des Dschungel Wien weiterzuentwickeln. Sie werden ihre Kurzstücke beim Finale am 1. Mai einer Jury und dem Publikum präsentieren.

Lazuz: »Meeting Points«
Shahrzad Nazarpour: »Only Part«
Cali Kobel, Tanja Wehling: »{Mund auf}«
Naima Rabinowich: »capillus, crinis, coma«
Akino Distelberger, Lisa Bunderla, Monika Wippl,
Julia Schwendiger: »Ein ? für die Langeweile«
Felix Kislich, Simon Vith: »Zimmer aufräumen. Ich zähl bis 3!«
Theo Emil, William Joop, Iris Omari Ansong: »Menschen ohne Erde«
María Casares González: »little failures«

Foto: Rainer Berson