4+
Von der Mücke zum Elefanten von VRUM Performing Arts Collective

Uraufführung
Tanztheater, 50 Min.

Große Fragen über kleine Dinge – oder umgekehrt?

Es gibt Augenblicke, in denen wir klein sind, aber groß, also nicht mehr klein, schon zu groß, um noch klein zu sein ... Sind wir nun klein oder groß?
»Von der Mücke zum Elefanten« beschäftigt sich mit Identität, Großwerden, realen Wundern, die im Alltag zu finden sind und löst Fantasie mittels Bewegung aus.
Dem Spiel von Kindern nachempfunden, erkundet die Vorstellung die spezifischen Verhaltensmuster des/r Einzelnen, vom Einfluss auf die Gruppendynamik bis zur schöpferischen Kraft. Selbstvertrauen und Freundschaft werden mit verschiedenen spielerischen Prinzipien thematisiert. Die Sprache des Spiels basiert auf Bewegung, nonverbaler Kommunikation und beinhaltet unterschiedliche Möglichkeiten des Erzählens. Ob mit Sprache, Musik, Video oder mittels eines bekannten Objekts: ein Würfel, der unendliche Spielmöglichkeiten bietet.

Konzept, Regie: Sanja Frühwald, Till Frühwald
Komposition: Damir Šimunović
Ausstattung: Zdravka Ivandija Kirigin
Video: Davor Konjikušić
Licht: Marino Frankola
DarstellerInnen: Till Frühwald, Britt Kamper, Maria Teresa Tanzarella

Fotocopyright: VRUM

Auge