premiere
6+
ZEUGS von Plaisiranstalt

Uraufführung
Schauspiel, 60 Min.

Was im Spielzimmer passiert, wenn das Kind längst schläft.

In der Hand des Kindes fliegt der Plastik-Superheld über Städte hinweg auf der Suche nach der nächsten Heldentat. Im Kopf des Kindes lebt die Puppe in einer bunten Plastik-Welt. Im Spiel wird Spielzeug zum Leben erweckt.

Und wenn das Spiel vorbei ist, liegt das Zeugs nur rum.

Als ob die Spielfiguren kein eigenes Leben hätten. Doch ihre Hoffnungen und Erwartungen entsprechen vielleicht nicht immer denen des Kindes. Was ist, wenn der Superheld lieber Blumen pflanzt? Wenn der Teddybär nicht so auf Kuscheln aus ist? Wenn die Plastik-Blondine Astronautin und der Troll Lehrer sein will? Und Hildegard, die Wünsch-dir-was-Fee, davon träumt, nicht nur die Wünsche der anderen zu erfüllen, sondern auch mal die eigenen?

»Zeugs« ist ein Stück zum Thema Selbstbestimmung, in dem die Spielfiguren die Chance bekommen, nicht nur das zu tun, was andere sich für sie vorstellen. Und bei dem das Kind erfährt, dass jeder Mensch seinen eigenen Willen hat. Nicht zuletzt das Kind selbst.

Text: Raoul Biltgen
Regie: Paola Aguilera
Dramaturgie: Guido Mentol
Produktionsleitung: Barbara Schubert
Schauspiel: Sven Kaschte u.a.
Eine Koproduktion mit Kultur Wächst Nach – Theaterfestival für junges Publikum in ganz Tirol

Foto: Guido Mentol