premiere
10+
ÜBER PIRATINNEN Geschwestern der See von Töchter der Kunst & Radical Kitsch Ensemble

Uraufführung
Zirzensische Theaterperformance, 70 Min.

Missstände. Widerstände. Aufstände.

Heimchen am Herd? Tun, was einem gesagt wird? Nicht diese Frauen! Sie trotzen traditionellen Rollenbildern und behaupten sich erfolgreich in einer Männerdomäne: Ob Zheng Yisao (1775–1844), die in China eine Piraten-Flotte mit über 200 Schiffen befehligte und zahlreiche Verträge mit den Herrschenden aushandelte, oder Carola Rackete, die 53 Schutzsuchende aus Seenot rettete. Sie alle eint das Meer, der Widerstand und das Brechen mit Konventionen. Von ihnen und ihren Schwestern der See handelt diese Geschichte.

Ihr Leben stellt eine persönliche Unabhängigkeitserklärung dar. Sie stellen sich gegen Vorurteile, Normen und einschränkende Lebenssituationen. Sie sind Vorbilder und vermitteln Stärke – eine Eigenschaft, die Frauen in der Vergangenheit häufig abgesprochen wurde. Und sie sind der Beweis dafür, dass der Mythos von der unterlegenen Frau nicht mehr zu halten ist: »Piratinnen, das Meer gehört uns!«

Frei nach Texten von Effe U Knust
Regie: Nico Wind
Choreografie: Ariane Oechsner
Bühnenbild: Tanja Peinsipp
Assistenz: Alina Hainig
Musik: Steffi Neuhuber
Produktion: Natalja Kreil
Mit: Nina Dafert, Mia Ferreira, Maja Karolina Franke,
Gat Goodovitch, Maartje Pasman

Foto: www.naturalpics.eu