premiere
14+
HIT ME BABY von Wiener Klassenzimmertheater

Uraufführung
Schauspiel, 50 Min.

Spürst du dich nur, wenn Gewalt im Spiel ist?

Welche Lösungen gibt es, um der Gewalt zu entkommen? Der Gewalt zuhause, in der Schule oder gegenüber der Natur?

Ein junger Mann und eine junge Frau wollen alle davon überzeugen, mehr fürs Klima zu tun, sich einzusetzen für eine Welt ohne Gewalt gegenüber unserem Planeten. Vor allem sie will das, er ist eigentlich nur verliebt in sie. Beide wissen genau, wie sich Gewalt anfühlt – sie kennen sie von zuhause. Aber damit können die beiden schon umgehen. Glaubt er zumindest.

Er ist ein junger Mann, den vieles nervt. Oft weiß er nicht, wohin mit seiner Wut. Er provoziert gern, um es krachen zu lassen. Man könnte ihn auch irgendwie mutig nennen. Sie ist ein wenig verträumt, voller Neugier und ziemlich verrückt. Doch eigentlich plant sie etwas ganz anderes: Sie möchte ihren Held*innen nacheifern und den Kreislauf der Gewalt durchbrechen. Aber wenn du die Gewalt aus der Welt schaffen willst, braucht es den vollen Einsatz deines Lebens.

Autorin: Ursula Knoll
Idee, Regie: Dana Csapo
Es spielen: Zeynep Alan, Andrzej Jaslikowski
Theaterpädagogik: Franziska Kuen

Foto: Wiener Klassenzimmertheater