premiere
13+
Lust am Leben – Was kostet die Freiheit? von theater.wozek

Uraufführung
Theaterperformance, 70 Min.

Was heißt Integration oder was haben wir schon verloren und was suchen wir noch?

Ein leerer Saal. Plötzlich Stimmen. Eine Gruppe betritt den Raum. Menschen aus verschiedenen Kulturen. Die Sprachen vieler ergeben einen noch unbekannten, neuen Sound. Die Gäste sind angekommen. Der Saal wird eingerichtet. Es gibt einen Plan. Die Ordnung wird hergestellt. Für eine bessere Zukunft.
Aber wie soll diese Zukunft aussehen? Und welche Ordnung ist die richtige Ordnung? Wer bestimmt das? Existiert ein Mitspracherecht? Wie viel Verwandlungspotential steckt in dieser reglementierten Ordnung? Wie viel Verwandlungspotential steckt in uns? Und was hat das alles mit der Freiheit zu tun?

„LUST AM LEBEN. Was kostet die Freiheit?“ spielt mit Sinnfragen und schaut hinter die Kulissen unserer Gesellschaftsordnung.

Idee, Konzept: Ulrike Zachhuber, Karl Wozek
DarstellerInnen: Julia Vozenilek, András Sosko, Hasti Azimi, Parisa Zahedi, Faiz Rasuli, Tanja Troll, Max Glatz, Fahima Sahebzada, Rasoul Hosseini, Dorna Barzegar, Ulrike Zachhuber, Helene Hütter, Michael Pockberger u. a.
Regie: Karl Wozek
Regieassistenz: Ulrike Zachhuber
Projektassistenz: Elfi Vozenilek
Ausstattung: Michael Gröger

Fotocredit: theater.wozek