14+
Die Bewegung von ANSICHT

Uraufführung
Interaktives Gruppenspiel, 110 Min.

Ein Gruppenspiel über das Wir-Gefühl und
Manipulation


Darf ich Dich was fragen? Fühlst Du Dich verstanden? Sehnst Du Dich auch nach einer besseren Welt? Wärst Du bereit, dafür zu kämpfen? Glaubst Du, dass eine Gruppe mehr erreichen kann als ein Mensch allein?

In diesem interaktiven Gruppenspiel ist niemand nur ZuschauerIn: Das Publikum nimmt aktiv teilt, beantwortet Fragen, macht sich Gedanken über die eigene Persönlichkeit und ergreift das Wort für die Gruppe. Ein spannendes Experiment, das uns hautnah vor Augen führt, wie schnell wir eine Rolle annehmen, Autoritäten glauben, uns von Minderheiten abgrenzen und uns einreden lassen, wer wir sind.

Konzept, SpielerInnen, Regie: Julia Meinx,
Christina Rauchbauer, Flo Staffelmayr,
SchülerInnen des Gymnasiums Haizingergasse
Produktion: Agnes Zenker
Supervision: Margit Bachschwöll
Grafische Unterstützung: Isabel Obernberger

Foto: ANSICHT, Pablo Leiva

»Erstaunlich schnell – die ganze Versuchsanordnung dauert nur eine Stunde – greifen gruppentypische Mechanismen. Wie aus dem Lehrbuch führen die Theatermacher Wirkungsweisen von Ausgrenzung und Manipulation vor.« (Wiener Zeitung)

»Das ›Interaktive Gruppenspiel‹ besteht nicht nur in dem Ablauf oder den Einzelheiten dieser 130 Minuten. Vielmehr geht es um die Emotionen, Fragen und Enttäuschungen, die bei den Teilnehmenden über den Verlauf von ›Die Bewegung‹ entstehen.« (Junge Kritik)