6+
A house full of music von Wiener Taschenoper

Wiederaufnahme
Musiktheater, 60 Min.

Eine abenteuerliche Hör-Reise durch unseren Alltag!

Vom Lärm des Alltags gepeinigt, bricht ein Mann eines Tages zusammen: Seine Ohren streiken. Doch da erscheint plötzlich eine gute Fee und setzt sich zum Ziel, seinen Ohren mit vielfältigen Klangleckereinen wieder auf die Sprünge zu helfen.

Wer bestimmt was Lärm und was Musik ist? Diese und ähnliche Fragen hat sich John Cage, einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, gestellt und dabei unsere Hörgewohnheiten und unser Denken über Musik radikal verändert. Auf seinen Spuren begeben wir uns auf eine abenteuerliche Hör-Reise durch unseren Alltag und staunen darüber, was alles in unseren Ohren Musik werden kann. 

Diese Produktion, »die mit einer spannenden Idee Kindern eine andere Wahrnehmung und ein bewussteres Hören eröffnet«, wurde mit dem STELLA 09 Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum ausgezeichnet.

Musik: John Cage
Text: Katja Hensel
Konzept, Regie: Jevgenij Sitochin
Bühne, Video: Nives Widauer
Klavier: Michael Tiefenbacher
DarstellerInnen: Marie-Christine Friedrich, Martin
Bermoser



Auge