Break the Chain OBRA-Tanzworkshop

Tanz mit 
für ein Ende der Gewalt an Frauen* und Mädchen*!

One Billion Rising (OBR) ist eine globale Bewegung, gegründet von V (ehem. Eve Ensler). Ab 2013 soll der 14. Februar jedes Jahr vom Valentinstag zum V-Day umbenannt und auf öffentlichen Plätzen und Straßen tanzend, laut, stark und sichtbar für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen eingestanden werden. Die Choreografie zu dem OBR-Hauptsong »Break the Chain« von Tena Clark wird jedes Jahr weltweit am 14. Februar von abertausenden von Menschen getanzt. Damit zum zehnjährigen Jubiläum möglichst viele den Tanz mittanzen können, bietet OBRA (OBR Austria) unter der Leitung von Aiko Kazuko Kurosaki kostenlose Tanzworkshops an. www.1billionrising.at

Aiko Kazuko Kurosaki ist eine aus Japan stammende und in Wien lebende Performancekünstlerin, Choreografin und Tänzerin. Sie arbeitet an der Schnittstelle zwischen darstellender und bildender Kunst mit Schwerpunktsetzung auf sozial- und umweltkritische Themen. Ko-Initiatorin, künstlerische Leitung und Vorsitzende von OBRA – One Billion Rising Austria – eine künstlerische Kampagne für ein Ende der Gewalt an Frauen* und Mädchen*. www.aikaku.net

OBRA-Tanzworkshop im Dschungel Wien
»Break the Chain« / Originalversion
MI 8.2. 18:00–19:30
DO 9.2. 18:00–19:30
Eintritt frei!
Keine Anmeldung nötig, einfach vorbeikommen!

OBRA-Kundgebung am Platz der Menschenrechte
DI 14.2. 17:30
2023 erweitert um die Performance »BLANK« - mehr Info
Keine Reservierung nötig!

Foto: Peter Heinz Trykar