5+
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Bär und Maulwurf
Erzähltheater | 60 Min. | Wiederaufnahme
Bär und Maulwurf werk89

Stell dir vor, du wachst morgens auf und alles ist anders

 

Bär und Maulwurf leben in einer idyllischen Welt, bis die beiden eines Tages aufwachen und feststellen, dass sich ihre Heimat verändert.

Menschen vermessen mit eigenartigen Gegenständen die Landschaft. Kurz darauf folgen Bagger und Baufahrzeuge. Es entstehen Wohnhäuser und Tiefgaragen und eine riesige Fabrik wird gebaut. Wiese, Bäume, Blumen müssen dem Menschen weichen. Und Bär wird sogar verpflichtet in der neuerrichteten Fabrik mitzuarbeiten - obwohl er viel lieber seinen heiß geliebten Winterschlaf halten würde.

Kurz und gut: die Ruhe ist dahin, doch Bär und Maulwurf lassen sich nicht unterkriegen, bewältigen so manches Hindernis und erleben aufregende Überraschungen, bevor sie sich aufmachen, um ein neues Zuhause zu finden. Musik und das Spiel von Licht und Farbe begleiten Bär und Maulwurf auf ihrer Reise voller spannender Abenteuer.

 

Das Theaterstück „Bär und Maulwurf" basiert auf den Bilderbüchern „Der Bär, der ein Bär bleiben wollte" von Jörg Müller und Jörg Steiner und „Der Maulwurf Grabowski" von Luis Murschetz.

 

Mit „Bär und Maulwurf" legt Michael Alexander Pöllmann nach „Dirty Rich" (2011) und „Katja und Kotja" (2012) seine dritte Regiearbeit für werk89 vor. „Dirty Rich" wurde mit dem ersten Preis des OFFSPRING.contest 2010 (Szene Bunte Wähne) ausgezeichnet und „Katja und Kotja" mit dem Jungwild-Förderpreis für junges Theater 2012 prämiert.

 

Idee, Konzept, Textfassung: Michael Alexander Pöllmann, Julia Perschon | nach: Jörg Müller (Illustration) und Jörg Steiner (Text) „Der Bär, der ein Bär bleiben wollte", Sauerländer Verlag und Luis Murschetz „Der Maulwurf Grabowski", Diogenes Verlag AG, Zürich | Regie: Michael Alexander Pöllmann | Dramaturgie: Julia Perschon | Musik, Komposition: Martin Hemmer | Lichtdesign: Claus Zweythurm, Stefan Eipeltauer | Bühne, Raum: Sabine Müller-Funk | Kostüme: Agnes Burghardt | Produktionsleitung: Simon Hajós | DarstellerInnen: Suse Lichtenberger, Roman Blumenschein/Michael Alexander Pöllmann