• Zum Stück
  • Backstage
  • Kritiken
  • Begleitmaterial
  • On Tour

13+
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
SKREEK
Uraufführung
Performance mit Live-Video-Streaming | ca. 60 Min.

SKREEK Jean-Luck will frei sein TWOF2 & dascollectiv

A Comic-Revolution

 

Die Wiener Theater-Company TWOF2 holt mit SKREEK das Medium Comic auf die Bühne und entwickelt ein innovatives Theaterformat: In einer faszinierenden Mischung aus Live-Video, Film, Theater und Comic wird das Publikum in die turbulente Welt des Comic-Helden Jean-Luck entführt. Das Publikum verfolgt über eine Videoprojektion das bunte Treiben von Jean-Luck. Das Stück spielt unmittelbar hinter einer Leinwand und wird mit Kameras live übertragen.

Jean-Luck ist der Comic-Held in diesem turbulenten Stück. Held? Naja, eigentlich ist sein Leben nicht besonders heldenhaft. Denn in seiner Comicwelt wird ihm der Alltag von seiner Schöpferin vorgezeichnet. Doch nach und nach entwickelt Jean-Luck seine eigenen Fantasien und Wünsche und will aus dieser Welt ausbrechen. Doch gelingt Jean-Luck dieser Schritt in die Freiheit?

Im Anschluss an die Vorstellung am Do. 18. Feb. um 19:30 findet ein öffentliches Publikumsgespräch statt

 

Konzept: TWOF2 - Performancekunst für junges Publikum | Produktion: dascollectiv | Autor, Regie: Giovanni Jussi | DarstellerInnen: Giovanni Jussi, Maria Spanring | Live-Kamera, Schnitt, Licht: Francesco Diaz | Ausstattung: Anna Diaz, Ursula Gaisböck, Giovanni Jussi | Sound, Musik: Mario Stadler, Electric Ray and The Shockers | Script: Georg Lippert | Dramaturgie: Maria Spanring | Produktion, Kommunikation: Simon Hajós